Unabhängige Younique Repräsentantin

Ist Younique ein Schneeballsystem? Eine Sekte?

Es ist wieder so weit, mit dem 31. Oktober jährt sich der Tag, an dem ich „jetzt registrieren“ geklickt und mein eigenes Younique Business begonnen habe.

Mein erster Bericht vor einem Jahr ist der häufigste Link, der über Google aufgerufen wird und ich werde von sehr vielen Personen angeschrieben, die immer noch Fragen haben. Eigentlich sind es immer wieder die gleichen Fragen und da weder Younique noch ich etwas zu verbergen haben, beantworte ich einfach mal diese FAQs (frequently asked questions = häufig gestellte Fragen).2 Jahre Blog Zugriffe
Ist Younique ein Schneeballsystem?

Nein! Wir können auch im Sommer arbeiten… Spaß bei Seite. Hier werden keine hohen Gelder angelegt, die nach oben nur wenige Personen bekommen, sondern es werden Produkte verkauft zu einem wie ich finde guten Preis, weil die Leistung stimmt. Ich bekomme keinen Cent dafür, dass du bei mir im Team einsteigst. Keine Kopf-Provision und erst wenn ich mit dir arbeite und du dich für das Wachstum deines eigenen Business entscheidest, dann verdiene ich einen %-Teil mit. Wir verdienen also zusammen, statt ich an dir! Aber auch nur, wenn ich selbst arbeite. Bei uns kann sich keiner faul auf die Haut legen, weil er gaaaanz am Anfang mit dabei war. Jeder Presenter startet zum Monatsersten wieder bei null und muss seinen Teil beitragen, sonst bekomme ich nix vom Kuchen. Dazu kann mich jederzeit jedes Teammitglied im Rang überholen und schneller aufsteigen.

Wir sind außerdem Mitglied im Bundesverband Direktvertrieb Deutschland, die „schwarze Schafe“ nicht dulden. Vom BDD sind wir in 2018 sogar als Firma geehrt worden, weil wir so gut und stabil wachsen und ich sag dir, wir sind immer noch am Anfang, sehen entspannt wie jetzt langsam viele andere Firmen auf die virtuelle Verkaufsmöglichkeit aufspringen und es auch so versuchen. Hier gibt es noch Infos über MLM, was Multi Level Marketing überhaupt ist! Um es mit den Worten von Eric Worre zu sagen: Networkmarketing ist nicht perfekt, aber es ist besser!
2 Jahre Blog kreativ MUA
Im Netz finde ich viele schlechte Bewertungen oder eine Freundin von mir hat das auch versucht und es hat nicht funktioniert!
Schlechte Bewertungen werden lieber abgegeben als gute. Das ist mir damals mit dem Thermomix schon aufgefallen. Aber auch da war nur die wie auch sonst überall normalen 1% der Geräte defekt. Die Menschen ohne Probleme schreiben nicht darüber. Und auch 90 % der üblichen Selbständigen hört nach einem Jahr auf. Damit sind dann aber auch bei einem eigenen Laden gleich 30.000 – 100.000 € futsch und nicht nur 107 €, für die ich immerhin einen geilen dreifachen Gegenwert an Produkten bekommen habe, die ich weiterhin aufbrauche und wohl auch sonst für Makeup gezahlt hätte. Für meinen Begriff ein Taschengeld, was wirklich jeder aufbringen kann der es will. Ob ein Flohmarkt oder Ebay-Verkauf die Summe zusammenbringt, oder du es dir nach und nach ansparst. Willst du es, kannst du es! Keine Ausreden!
2 Jahre Blog überall arbeiten
Jeder der bei Younique startet hat die gleichen Produkte, die gleiche gratis Website, das gleiche gratis Backend, die gleichen Schulungsmöglichkeiten, die gleichen Informationen werden weltweit zur gleichen Zeit rausgegeben und jeder hat die gleichen 24 Stunden am Tag. Der einzige Unterschied ist man selbst und viele verstehen SELBSTSTÄNDIG nicht. Selbst und ständig. Das trifft es auf jeden Fall in der ersten Zeit, wenn du dir ein ernsthaftes Business aufbauen willst. Daher ist mein Tipp: Mach dir klar, was du damit erreichen willst und geh nicht mit einer „schauen wir mal“ Einstellung ran. Behandel dein eigenes Business als ob du 100.000 € ausgegeben hättest, dann läuft es! Du würdest dann nicht mal ein paar Tage deinen Laden schließen, weil du keinen Bock hast, oder? Willst du 40 € im Monat, 400 € oder 4.000 €? Und was bist du bereit dafür an Zeit zu investieren? Die klassische Ausbildung in Deutschland sind 3 Jahre. In dieser Zeit kannst du es mit der richtigen Einstellung und Arbeit zu einem sehr guten 4-5 stelligem Monats-Einkommen bringen. Aber nach 5 Wochen wird dir bestimmt noch nicht die Bude eingerannt. Deine Leute brauchen um die 20 mal die Infos über die Produkte, bis sie sie wollen. So funktioniert das Gehirn. Du siehst, bei mir bekommst du keinen Honig um den Mund geschmiert. Damit zum nächsten Punkt.2 Jahre Blog USA Convention1
Wen wähle ich als meine Upline aus? Bei wem steige ich ein?

Ein ganz wichtiges Thema. Du glaubst nicht, wie viele Mädels sich bei mir melden und mich ausfragen, weil sie sich bei einer Freundin angemeldet haben, die selbst nur Kitnapper war und keine Fragen beantworten mag oder einfach nicht kann. Wechseln geht nicht. Innerhalb der ersten 48 Stunden kannst du beim Kundenservice anrufen und das ändern lassen, wenn du dich aus Versehen bei einer falschen Presenterin eingeschrieben hast, aber danach bist und bleibst du da. Also bitte vorab genau überlegen, wer dir die richtige Unterstützung geben kann.2 Jahre Blog besondere Menschen2
Muss ich nicht erstmal richtig investieren um all die Produkte zum Präsentieren zu haben?

NEIN! Auch hier hat Younique mit Absicht die Auswahl so gemacht, dass du von fast allem etwas hast. Mit dem Starterkit kannst du loslegen. Du brauchst nicht jede Farbe, jede Textur und jedes Produkt. Mach dich gedanklich frei davon! In den ersten 30 Tagen nach deinem Start mit Younique hast du die Möglichkeit ein so genanntes Booster Set rund 30 % günstiger zu bekommen. Da sind dann die Foundation und der Concealer in deiner passenden Farbe drin. Welches das ist, hast du in der Zwischenzeit gelernt und Proben der Foundationfarben hast du auch im Startkit drin. Willst du schneller Produkte haben, kannst du mehr bestellen. Du investierst damit in dein Business und kannst diese Artikel von der Steuer absetzen. Es ist 10 x besser dir 2 - 3 Produkte auszuwählen, die du absolut liebst und über die zu berichten.
2 Jahre Blog Produkte gratis
Ich kenne das von anderen Firmen, dass man als Repräsentantin das Bindeglied zwischen Kunde und Firma ist. Damit mach ich alles, vom Geld kassieren, Produkt bestellen bis hin zum Ausliefern. Wie ist das bei Younique?

Ich nenne es mal das „rundum sorglos Paket“! Genau das bekommst du von Younique. Diese Firma hat alles so aufgebaut, das junge Mütter sorgenfrei sich um ihre Kinder und nicht um den Versand kümmern müssen. Du präsentierst die Produkte. Machst du es richtig ist es kein Verkaufen, sondern Empfehlungsmarketing. Du wirst bei mir lernen, dass du nicht 10x am Tag deine Facebook Seite mit Younique vollspammst. Wer will das sehen? Möchte jemand bestellen, dann hast du deinen Link zu deiner Seite parat und der Rest läuft ohne dich. Gut, evtl. bei einer ersten Bestellung hilfst du mal, aber die Seite ist so aufgebaut, dass der Kunde bei einer eigenen Anmeldung gleich ins gratis Prestigeprogramm kommt. Damit wird es ab 85 € versandkostenfrei für ihn und für jede 90 € gibt es 9 € gratis zum vershoppen. Warum sollte er sich also nicht selbst anmelden? Das wäre eine reine Geldverschwendung.
2 Jahre Blog USA Dallas Waco San Antonio FixerUpper
Du hast:

  • gute, hochwertige und funktionierende Produkte
  • eine dauerhaft gratis bleibende Website mit Tracking, wo du alle Bestellungen verfolgen kannst
  • die Zahlungen müssen von dir nicht eingesammelt werden
  • du musst nichts verpacken oder versenden
  • du musst keine Retouren bearbeiten
  • deine Buchhaltung wird komplett von Younique über dein Backend der Website gemacht
  • deine Website ist stetig auf dem neuesten Stand
  • du wirst 3 Stunden nach erfolgter Bestellung bezahlt – nicht erst am Monatsende
  • du siehst den Status deines Teams jederzeit in Echtzeit im Backend

2 Jahre Blog EmpowerYou
Muss ich jetzt alles virtuell machen? Ich bin da nicht so versiert!

Nein! Es ist dein Business, es ist dein Weg. Younique funktioniert virtuell und ist so geplant worden. Eben für Mütter, die lieber bei ihren Kindern zu Hause bleiben wollen. Aber was du daraus machst ist absolut dein Ding. Und glaub es mir, jeder von uns hatte schiss vor dem ersten Livevideo. Das ist und bleibt aber ein echter Gamechanger, wenn du richtig was erreichen willst. Hey, wir helfen dir dabei und du bist nicht alleine im Team. Und ja, ich kenne die Ausreden: Sommerloch, keine Zeit, Angst vor der Reaktion der anderen…
2 Jahre Blog arbeiten im Team
Du willst Homeparties anbieten? Alles klar! Mach es. Das ist übrigens ein hervorragender Start. Ich habe damals bei meinen Freundinnen ausprobieren wollen wie man andere schminkt und wollte mich lieber bei ihnen als bei Fremden blamieren. Was soll ich sagen, alle waren begeistert und haben mir meine erste Zeit damit erleichtert und wir hatten einfach Spaß.

 2 Jahre Blog Produkte
Du bist Kosmetikerin oder hast einen Friseurladen? Super. Nein, du musst nicht nur noch mit Younique arbeiten, aber wie cool ist es, wenn deine Kunden nach dem von dir erstellten Makeup jederzeit bei dir bestellen können, statt zu Mac, Benefit, Artdeco oder sonst einem anderen Anbieter zu gehen, wo du genau nix dran verdienst?! Und das können deine Kunden jederzeit online, ohne dass du in deinem Laden stehen und auf sie warten musst. Ich kenne viele Visagisten, die auf viele Sachen von Younique schwören, es aber mit anderen Produkten kombinieren. Finde ich dann auch viel ehrlicher als alles anzupreisen. Perfekter Übergang zum nächsten Punkt!

2 Jahre Blog Profi Bilder gratis
Muss ich alles von Younique verkaufen?

Nope. Es gibt Sachen, die für meine Rosacea und Couperose Haut nicht funktionieren. Also lasse ich das bei mir weg, oder berichte ehrlich darüber, dass ich die Liquid Foundation mit der schuppenden Haut im Herbst nicht nutzen kann. Und manche Produkte mag ich eben nicht. Dann nutze ich in dem Fall eben selbst die Love-it Garantie und schicke die Sachen zurück um mein Geld wieder zu bekommen. Empfehle bitte nur, was du selbst magst. Wenn du kein Hollywoodschauspieler bist, wird man es dir eh ansehen, wenn du hinter den Sachen nicht stehst. Also bei mir ist das zumindest der Fall.
2 Jahre Blog2018 Sitges Barcelona Spanien Younique
Ich hörte das ist eine Sekte!

Grandios, es wäre meines Wissens nach die erste Sekte, die ihren Mitgliedern Geld zahlt statt es ihnen aus der Tasche zu ziehen. Du wirst schnell merken, warum wir von einer Sisterhood reden. Ja etwas amerikanisch, aber da können wir uns stoffelig Deutsche echt ein Stück abschneiden. Wir Mädels helfen uns gegenseitig. Eines der wichtigen Dinge für den Aufbau deines Business wir sein, dass du dich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigst.

Du bist genug, du bist schön auch ohne Makeup, du bist wertvoll und wirst nach und nach merken, wie viele schlimme Sachen du dir selbst die Jahre über eingeredet hast oder eingeredet bekommen hast. Das du plötzlich an dich glaubst und sich selbst anfängst zu lieben wird eine Veränderung bewirken und dein Umfeld findet das seltsam, weil sie weiterhin in den alten Denkweisen gefangen sind. Natürlich wirst du dich mit deinem Business auch beschäftigen und über Younique reden. Würdest du bestimmt auch, wenn du ein Café eröffnet hättest oder die neue Kollektion in deiner Boutique eingetroffen wären. Übrigens ist diese Persönlichkeitsentwicklung das, was mir an meinem Younique Business am besten gefällt. Zu sehen, wie sich graue Mäuse endlich was trauen, wie sich nur noch Mütter endlich wiederfinden, schüchterne Menschen aufblühen und immer mehr Selbstvertrauen entsteht. Wundervoll!
2 Jahre Blog besondere Menschen
Ich höre trotzdem viele genervte Stimmen, wenn es um dieses Multi-Level-Marketing geht!

Glaube ich gerne, ich auch! Das liegt meist an dem Punkt oben, welche Upline hast du? Bei wem hast du dich eingeschrieben? Hat sie dir gezeigt wie es richtig funktioniert oder wirklich ernsthaft gesagt, du sollst copy/paste jeden in der Freundesliste mit einem 0-8-15 Text nerven und nur noch über die Produkte posten? Kennst du diese „Informercials“, die nur noch über das Business schreiben und scheinbar kein anderes Thema mehr haben? In meinem Team sind die nicht und es tut mir sehr leid, dass sie so falsch angelernt wurden. Pass auf, bei wem du dich einschreibst, du kannst es nicht mehr ändern nach 48 Stunden!
2 Jahre Blog Produkte3
Was macht Younique besonders?

Wir brauchen keine gebastelte Story wie andere Firmen… wir haben eine! Unsere Firma wurde erschaffen um die Younique Stiftung zu ermöglichen. Es war am Anfang nicht klar, was Younique sein wird und dass Kosmetik vertrieben wird, aber es sollte Geld einbringen, um in der Kindheit missbrauchte Frauen zu helfen. Endlich die Vergangenheit aufzuarbeiten und in eine neues Leben zu starten. Eine zweite Stiftung setzt dazu noch viel früher an: Defent Innocence arbeitet hart daran, dass über das Tabuthema geredet wird und hoffentlich nicht mehr jedes vierte Mädchen und jeder sechste Junge einem sexuellen Übergriff ausgeliefert ist. Dazu gibt es unsere Mission: anderen zu helfen, zu würdigen und zu stärken. Das wird von den Presentern gelebt, die eben nicht nur Kitnapper sind und den Sinn verstanden haben. Hier erzählen die Gründer selbst über seine Beweggründe.
2 Jahre Blog Younique Stiftung
Was erwartet mich in deinem Team?

Trainings zu:

  • Wie starte ich richtig?
  • Was ist Empfehlungsmarketing?
  • Homeparties – Tipps und Tricks
  • Wie gelingen Selfies richtig gut?
  • Was ist eine virtuelle Party? (Gruppen, Messenger, Whatsapp)
  • Welche Apps funktionieren für Videos und Bilder?
  • Steuertipps (ab wann Gewerbe anmelden)
  • Produkttrainings
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Teamaufbau, werde ein Leader!
  • Hilf anderen ihr Potential zu finden.
  • Finde dein Warum! Was treibt dich an?
  • Kreative Ideen für Posts und Livevideos
  • Schminktipps
  • Hilfe untereinander, was bei anderen funktioniert
  • Trainingsgruppen für jeden Status (werde gelb, pink, blau, grün…)
  • Finde einen Pacing Partner (zusammen erreicht ihr euren nächsten Status)
  • Gruppen mit Bergen von Fotos anderer Presenter, die ihr ganz legal nutzen dürft

2 Jahre Blog tRAINING yOUNIQUE
Viele deiner Fragen werden auch hier in meinem alten Bericht beantwortet und natürlich bin ich für weitere Fragen da! Allerdings nicht 24 Stunden am Tag! Das Lernen meine Mädels übrigens auch: Nimm dir deine Auszeiten und lass dein Team eigenständig arbeiten. Es gab noch keinen Mascara-Notfall, der meine sofortige Reaktion nachts um 3 Uhr erfordert hätte! ;)

Auf die nächsten 365 Tage mit Younique und hier hab ich noch ein Video zur Entstehung von Younique: